Bald gehts los!

So, ab Oktober werde ich nur noch zwei Tage in der Woche ins Büro gehen und nach dem Rechten sehen – dann beschränkt sich meine Mitarbeit in der Firma auf „Buchhaltung erledigen“ und „Werkstatt putzen“. Bin gespannt, wie lange es dauert bis das totale Chaos ausbricht. Nuja *räusper*.

Wenn ich genauer drüber nachdenke… das wird ein merkwürdiges Gefühl sein: nicht morgens irgendwo hinzufahren, sondern sich zu Hause an den Schreibtisch zu setzen um zu lernen. So nach außen hin macht das ja nicht den Eindruck, als würde man etwas Ernsthaftes tun. Als ich vor 15 Jahren an der Fernuni studiert habe, war das komischerweise anders, denn da war ich sowieso in der „Babypause“, sozusagen. Aber in letzter Zeit werde ich ungewöhnlich oft gefragt, was ich denn beruflich mache, bzw. wie es in der Firma läuft. Bei fast erwachsenen Kindern wird einfach davon ausgegangen, dass frau einem ordentlichen Beruf nachgeht.

Ich wollte gar nicht sooo vielen Leuten erzählen, dass ich studiere. Aber weil ich mich aus unserer Firma zurückziehe, muss ich schon irgendeine Erklärung abgeben, warum das so ist. Blöd. Es scheint, dass alle der Meinung sind, in der Firma des eigenen Mannes mitzuarbeiten wäre ideal, praktisch und was weiß ich wie toll. Kann vielleicht sein, wenn man eine Ausbildung als Sekretärin hat, oder Buchhaltung und Verkauf für einen Traumjob hält. Mein Ding ist es nicht.

Wenigstens habe ich etwas früher die Kurve gekriegt als der älteste Schüler der Welt , der mit 88 Jahren die Grundschule besucht und später eventuell studieren möchte. Respekt für sein Vorhaben, auch wenn es fraglich ist, ob er lange genug lebt um sein Studium abzuschließen. Vielleicht wird er ja 100 Jahre alt und schafft das doch. Ich drücke ihm die Daumen!

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: