Die aktuelle Schulranzendiskussion…

… geht mir gewaltig auf den Zeiger.

Meine Kinder sind ja nun glücklicherweise so weit, dass eine etwas schwerere Schultasche nicht mehr das große Drama ist. Aber was die Drei in der Grundschule und auch am Anfang der Gymnasialzeit mit sich herumschleppen mussten, war selbst bei großzügiger Auslegung der neueren Erkenntnisse zu viel.

Wobei ich stark anzweifele, dass diese neuen Weisheiten, wonach die Schüler gefahrlos wesentlich mehr als nur 10 % des Körpergewichtes tragen können, ohne Anstöße aus den zuständigen Reihen der Kultusministerien entstanden sind. Warum? Ganz einfach:
Es ist praktisch unmöglich, einem schmächtig gebauten oder vorzeitig eingeschultem Grundschüler nur die 10 % aufzubürden!
Selbst eine teure Markenschultasche wiegt knapp 1 kg. Dann sollen die Kinder ja noch ausreichend zu Trinken und ein gesundes Frühstück mitnehmen. Macht zusammen auch noch mal 0.75 kg. Stifte müssen in der Grundschule der Ordnung wegen in ein Federmäppchen – nehmen wir ein ganz leichtes Exemplar mit Inhalt und haben 0.25 kg.
Nun sind wir bei einem normalgewichtigen, 6-jährigen Kind (18 kg) schon bei den maximalen 10 % angelangt! Was machen wir mit den Büchern und Heften?
Für Deutsch gibt es Lesebuch und Arbeitsbuch, dann haben wir noch Mathe- und Sachbuch, manche Lehrer verlangen, dass die Hefte zum Schutz in solche Pappschuber gesteckt werden. In den ersten Klassen unserer Grundschule wird der Stundenplan flexibel gehandhabt, was bedeutet: alle Bücher und Hefte müssen mit, weil jedes Hauptfach jeden Tag drankommen kann.

Der schwarze Peter wird immer den Eltern zugeschoben: „Kontrollieren Sie die Schultaschen der Kinder ob keine unnützen Dinge drin sind.“ Und die Eltern fühlen sich veräppelt und beschweren sich, weil es nicht möglich ist, das Gewicht des Schulranzens zu reduzieren. Ich habe das jedenfalls gemacht – wenn auch ohne großen Erfolg.

Da ist es natürlich für die Kultusminister sehr praktisch, wenn Wissenschaftler sagen: schwere Schultaschen trainieren den Rücken. Ich höre sie in ihren Büros jubeln:
„Hurrah, wir sind dieses lästige Problem los!“

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: