Wir hatten ja damals nix…

… wirklich!

Bei meinem ersten Versuch zu studieren, bekam ich die Scripte und las die Pflichtliteratur. Dann gab es noch Audio-Kassetten und Videobänder, die man sich zusätzlich kaufen konnte. Das war’s.
Kein Internet, keine fertigen Zusammenfassungen der Bücher und Texte zum Runterladen, keine Foren, kein Skype, kein Online-Katalog der Uni-Bibliothek, kein Amazon, kein Ebay, keine Online-Videos und Videokonferenzen. Alle Infos musste ich in Papierform anfordern – egal ob es die Studienordnung war oder die Liste der aktuellen Präsenzveranstaltungen.

Wenn ich überlege, wieviel Zeit ich nun einspare! Die Beschaffung der Bücher hat mich früher viele Kilometer Fahrerei in die nächste Stadt gekostet, heute sind nur ein paar Mausklicks nötig.

Aber den ganzen Kram letztendlich in mein Hirn zu schaufeln, bleibt mir immer noch nicht erspart ;-).

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: