Archive for Mai 2010

8 Grad!

20. Mai 2010

In der Vergangenheit hat es immer gewirkt: ich schreibe einen Blogbeitrag über das schlechte Wetter, und schon wird es besser. Tja, aus irgend einem Grund funktioniert das nicht mehr.

Obwohl die Wetterfrösche am letzten Wochenende wenigstens von Montag bis Mittwoch etwas Sonne versprochen hatten, hat es geregnet und war kalt. Ich friere sogar im Haus, habe die Heizung laufen und sitze mit einem Winterpullover am Schreibtisch. Die Kinder sind erkältet und bei mir kratzt es auch schon im Hals. Die Morgenrunde vorhin habe ich mit Schal und Mütze absolviert.

Das darf doch echt nicht wahr sein!

Aber ich habe nun die Lösung gefunden – es brauchte nur ein wenig Recherche im Internet. Ich bestelle mir das passende Wetter beim Wetter-Bestelldienst!
-> http://www.wetter-bestell-dienst.de .

Achja, hier die Wetterdaten von vor genau einem Jahr: http://www.izb.fraunhofer.de .

Advertisements

Kaffee!

9. Mai 2010

Endlich habe ich ein Shirt gefunden, das zu meinem derzeitigen „Betriebszustand“ passt 😉

Das Gras ist mal wieder grüner…

7. Mai 2010

… auf der anderen Seite des Zauns. *seufz*

Eigentlich bin ich zur Zeit mit den Modulen 5 und 6 (Entwicklungspsychologie und  experimentelles Praktikum/ Testkonstruktion) voll ausgelastet. Für das Praktikum habe ich heute mal in die Unterlagen und Vorlesungen von Modul 7 (Differenzielle und Persönlichkeits-Psychologie/Diagnostik) reingeschaut – das ist ja alles sooooo unglaublich  interessant!

Viel interessanter als Entwicklungspsychologie jedenfalls *gnarf*. Doch jetzt ist es zu spät, noch auf ein anderes Modul umzuschwenken. Rein studientechnisch ginge das, aber ich müsste einen ganzen Monat im Stoff aufholen. Da ist es vernünftiger, das Modul im nächsten Semester in Ruhe und entsprechend intensiv zu bearbeiten.

Ich bin vernünftig. Und wenn ich das noch ein paar Mal wiederhole, glaube ich es mir auch 😉 . Und lasse die Finger von diesen  spannenden, interessanten, tollen, verdammt verlockenden Skripten.

6 Grad!

7. Mai 2010

Wir haben Mai, den „Wonnemonat“. Vorbei ist der April mit überraschenden Schneestürmen, Hagel und sonnigen Abschnitten, die einen dazu verleiten (sollen?), die Tomatenpflanzen zu früh auszupflanzen. Im Mai findet das Pfingst-Zeltlager der Jugend statt, die Freibäder öffnen, wir machen unseren Pool betriebsbereit und ich sitze zum Lernen draußen unter dem Sonnenschirm.

*pling* Realitäts-Check

In dieser Woche bin ich jeden Tag mit Winterjacke, Schal und Mütze draußen unterwegs gewesen. Heute war ich kurz davor,  Ski-Unterwäsche anzuziehen (und habe auf der Hunde-Morgenrunde bedauert, es nicht gemacht zu haben). Bin gespannt, ob wir im Laufe des Tages wirklich noch die angekündigte Höchsttemperatur von 10 Grad (gefühlte 8 Grad, wegen Wind-Chill-Faktor) erreichen. Meine Motivation für den Mittags-Spaziergang ist bei Null.

Jetzt mache ich mir erst einmal eine Tasse heiße Zitrone.