Festgelesen

Da wollte ich nur ganz brav im Asendorpf (Psychologie der Persönlichkeit) nachschlagen, wie der IQ genau berechnet wird, und eine Stunde später schmökere ich immer noch in dem Buch. Schlimm! Das kommt doch alles erst nächstes Semester dran. Es ist sooo interessant, aber ich habe einfach keine Zeit, das schon alles zu lesen. *seufz*. Vielleicht lege ich es mir auf den Nachttisch.

Bis nächste Woche muss ich das Testkonstruktions-Skript komplett durchgearbeitet haben, denn am Samstag ist in München die Präsenzveranstaltung dazu. Ab 9 Uhr! Fast unmöglich, da per Zug pünktlich hinzukommen. Der erste ICE des Tages ist erst um 8:40 Uhr am Hauptbahnhof – dann muss ich noch zwei Stationen mit der U-Bahn fahren und ca. 10- 15 Minuten laufen. Ich habe schon ernsthaft überlegt, einen Klapproller oder das Kickboard mitzunehmen, um die Strecke schneller zu schaffen. Ohne Gepäck (Laptop mit SPSS ist Pflicht, dann noch Skript, Schreibzeug, Getränk und Verpflegung) wäre ich schneller, aber mit dem schweren Rucksack kann ich nicht joggen. Ob mich der Uni-Pförtner überhaupt mit einem Kickboard in die Uni reinlässt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: