Aufschiebeverhalten…

… ist besonders stark, wenn das Ziel weit weg und der Erfolg nicht abschätzbar ist. Die nächsten Klausuren (A/O und Community Psychology) sind im September, die Masterarbeit muss erst im April 2016 abgegeben werden. Aber als alter Fernuni-Hase habe ich natürlich eine Lerngruppe, in der wir die Arbeit aufgeteilt haben (so sind die Ziele nicht so weit weg), und bin schon fleißig dabei Pflichtliteratur abzuheften und Ordner zu beschriften *hust*… ähhm… Pflichtliteratur zu lesen und Zusammenfassungen zu machen.
Schade, dass es in A/O keine leseleitenden Fragen gibt… da weiß man dann nicht so recht, was wichtig ist und was man bei der Zusammenfassung weglassen könnte. Wenn ich die A/O-Erfahrung aus dem Bachelor heranziehe, dann ist alles wichtig – selbst die Fußnote im Exkurs eines eigentlich nicht klausurrelevanten Zusatztextes. Oder so.
Was soll’s  – es sind ja nur gut 1000 Seiten Pflichtliteratur, da kann man doch auch leicht noch die empfohlenen Zusatztexte…

Ich bin dann mal weg. Lesen. weblog-smiley-102

Advertisements

Eine Antwort to “Aufschiebeverhalten…”

  1. Weinbergschnecke Says:

    Frohes Lesen! 😉

    Community Psychology hatte ich „damals“ leider nicht – wär ein spannendes Thema „in einem zweiten Leben“. Das braucht man fast, wenn man sich mit all dem Interessanten befassen will, das die Psychologie zu bieten hat. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: